Skip to main content
Startseite: EiscrememaschinenStartseite: Eiscrememaschinen KlarsteinStartseite: Eiscrememaschinen Unold

Die besten Eismaschinen im Vergleich

Eis selber machen mit einer eigenen Eismaschine

In den eigenen vier Wänden Eiskreationen für geladene Gäste, die gefräßige Verwandtschaft oder doch einfach für sich selbst zaubern? Und das nicht nur im Sommer zur Hauptsaison, sondern immer dann, wenn der Heißhunger auf Eis aufkommt.

Spielend einfach und jederzeit möglich mit der richtigen Eismaschine. Dabei sind vom Tomaten Eis bis hin zum Champagner Sorbet der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Für Fans weniger verrückter Eissorten wie den Klassikern Schokolade, Stracciatella oder Vanille stehen auch dabei alle Türen offen.

Doch bevor man eine solche Anschaffung tätigt gibt es einige Faktoren und Überlegungen zu beachten. Denn es muss nicht die professionelle Eismaschine für 1.000 Euro sein, auch weit kostengünstigere Modelle dienen der Zubereitung von schmackhaftem Speiseeis. Nachfolgende Erklärungen und aufbereitete Vergleiche sollen Dir ein grundlegendes Verständnis über Eiscreme Maschinen ermöglichen und als Ratgeber für einen zukünftigen Kauf dienen.

 

Musso Pola Stella
Es muss nicht unbedingt die Profi Eismaschine sein (Bild: Eismaschine von Musso), auch weit günstigere Modelle erfüllen Dir deinen Eiswunsch.

 
 

Unsere Empfehlung

12
Unold 48870 Profi Unold Eismaschine Gusto
Modell Unold 48870 ProfiUnold 48845 Gusto
Preis

289,87 € 304,09 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

225,00 € 356,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bewertung
Eiszubereitung pro Charge2,0 Liter2,0 Liter
Vorbereitungszeit30 min30 min
Kühlkompressor
Anzeige
Material (Farbe)EdelstahlEdelstahl (silber/schwarz)
Weitere Funktionen

3 Programme (mit Zeitwahl)
Digitaler Timer
Abschaltautomatik

Digitaler Timer

Leistung (Watt)180 Watt180 Watt
Geeignet für

Privater Haushalt
Mehrere Personen

Privater Haushalt
Mehrere Personen

Gewicht13 kg12 kg
Maße27,5 / 36,7 / 31,5 cm (B/H/T)42,5 / 26,2 / 28,5 cm (B/H/T)
EAN40116894887024011689488450
Preis

289,87 € 304,09 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

225,00 € 356,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zum AngebotZum Angebot

 
 

Zentrale Bestandteile einer Eismaschine

Die Rührvorrichtung oder auch Rührwerk einer Eismaschine sorgt (ganz seinem Namen entsprechend) durch ein beständiges Rühren der vorbereiteten Masse für lockere Eiscreme. Die durch den Kühlbehälter abgegebene Kälte wird durch die Bewegung auf die gesamte Eismasse verteilt.

Der Eine oder Andere mag sich fragen, warum man die Eismasse nicht einfach in das Gefrierfach stellt? Ein weiterer wichtiger Grund für die Rührvorrichtung ist das „Brechen“ von großen Eiskristallen, was das Eis letztendlich locker und cremig werden lässt. Ein Ausbleiben dieser Bewegung führt zu einem eher mäßigem Geschmack, was nun wirklich keiner gebrauchen kann.

Der Kühlbehälter besteht zumeist aus einer doppelschichtigen Wand, welche eine Kühlflüssigkeit im Inneren besitzt. Angesprochene Flüssigkeit reagiert bei sehr niedrigen Temperaturen und gibt entsprechende Kälte an die Eismasse ab. Weiterhin dient der Kühlbehälter als Gestell für die Rührvorrichtung. Wichtig zu erwähnen ist es noch, dass die meisten Behälter beschichtet und deshalb nicht für die Spülmaschine geeignet sind. Ein Aufwaschen per Hand ist hierbei Pflicht!

Grundlegend lassen sich Eismaschinen in zwei unterschiedliche Arten aufteilen. Die eine Hälfte verfügt über einen eingebauten Kühlkompressor, die andere Hälfte wird ohne diesen hergestellt. Der Kompressor kühlt den Eisbehälter samt Eismasse automatisch auf die gewünschte Verarbeitungstemperatur herunter. Ein Vorfrosten im Gefrierfach ist damit nicht mehr notwendig. Dieses Vorgehen spart enorm an Vorbereitungszeit, was hinsichtlich häufigem Eiskonsum ein klarer Vorteil ist.

Unold One 48865 - Aufbau
Die Unold One 48865 mit Kühlkompressor und weiteren typischen Merkmalen einer Eismaschine.

 
 

Wie funktioniert eine Eismaschine?

Bei der Frage um die Funktionsweise einer Eismaschine muss grundsätzlich zwischen Geräten mit und ohne Kompressor unterschieden werden.

Eine Eismaschine ohne Kühlkompressor besitzt keine elektrische Kühlvorrichtung. Das äußert sich vor allem in der Vorbereitung der Eismasse im Kühlbehälter, was das Vorfrosten (12 bis 24 Stunden) absolut notwendig macht. Erst nach dieser Zeitspanne kann die Rührvorrichtung eingesetzt werden. Die im vorgekühlten Behälter befindliche Masse wird nun durch beständige Rühren der Eismaschine in cremiges Eis umgewandelt. Die Rührfunktion sorgt einerseits für die gleichmäßige Verteilung der Kälte und andererseits für feine, kleine Eiskristalle.

WMF Kuechenminis Eismaschine

Niedrigpreisige Eismaschine von WMF (Küchenminis) ohne Kühlkompressor.

Eine Eismaschine mit Kompressor kühlt automatisch den Behälter samt Eismasse auf die benötigte Temperatur. Das Vorkühlen im Gefrierschrank (und somit die lange Vorbereitungszeit) fällt dadurch weg. Somit kann direkt nach dem Einfüllen der Zutaten im Kühlbehälter die Eismaschine gestartet werden. Aber nicht vergessen zuvor den Deckel auf den Behälter zu machen! Nach ungefähr 30 bis 60 Minuten ist die Eiscreme zum Verzehr bereit. Ist Dir die Eismasse nicht fest genug, solltest Du sie nochmals für eine Stunde im Kühlschrank platzieren.

Musso Lussino MINI 4080

Hochpreisige Eismaschine von Musso (Lussino MINI 4080) mit Kühlkompressor.

 
 

Welche Vor- und Nachteile besitzen Eismaschinen (mit) ohne Kühlkompressor

 

Eismaschine mit Kompressor
Vorteile
  • Deutlich verkürzte Vorbereitungszeit
  • Mehrere Eis Chargen möglich
Nachteile
  • Durch Kühlvorrichtung i.d.R. lauter und teurer
    als ohne Kompressor
  • Deutlich höheres Gewicht

 

Eismaschine ohne Kompressor
Vorteile
  • Günstig
  • Leise
Nachteile
  • Längere Vorbereitungszeit durch 12 bis 24 stündige Vorkühlung im Gefrierfach

 

Tipp: Für Familien oder häufig variierende Leckermäuler lohnt bei Vorliegen einer Eismaschine ohne Kompressor die Bestellung weiterer, passender Kühlbehälter um deutlich an der Vorbereitungszeit zu schrauben.

 
 

Die wichtigsten Vergleichs- und Kaufmerkmale einer Eiscrememaschine

Vor dem Kauf einer Eismaschine sollte man sich die potenziellen Merkmale einmal vor Augen führen und abgleichen, welche am wichtigsten für die eigenen Bedürfnisse sind. Die relevantesten Faktoren sind nachfolgend einmal aufgezählt:

  • Preis
  • Material
  • Motorleistung bzw. Geschwindigkeit
  • Mit & Ohne Kühlkompressor
  • Fassungsvermögen
  • Bedienung
  • Lautstärke
  • Maße & Gewicht
  • Spülmaschinentauglich
  • Zusätzliches Zubehör

Speziell im Hinblick auf die Anschaffungskosten sollte man sich sicher sein, dass die Eismaschine auch wirklich regelmäßig Verwendung findet. Verstaubt sie frühzeitig in der Ecke rechnet sich ein Kauf nicht. Eher sollte die Eisdiele des Vertrauens besucht und die doch zumeist hohen Kaufpreise einspart werden. Steht jedoch der Kauffrage nichts mehr im Weg, richtet sich die Höhe der Kosten nach den nachfolgenden Merkmalen wie Material, Vorhandensein eines Kühlkompressors oder Motorleistung.

Bei der Herstellung von Eismaschinen greifen Hersteller häufig auf Kunststoff und gebürsteter Edelstahl zurück. Kühlbehälter hingegen bestehen meist aus beschichteten Aluminium oder Edelstahl. Aus diesem Grund muss der Behälter auch mittels Handwäsche gereinigt werden, da er nicht spüllmaschinentauglich ist und scharfe Gegenstände die Beschichtung zerstören können.

Für Familien oder Gastgeber der einen oder anderen Eis-Party ist das Fassungsvermögen eine wichtige Kennzahl. Hier reicht die Spanne von Geräten mit einer Eis-Produktion von 0,5 Liter bis hin zu 1,5 Liter.

 

Wo kann man Eismaschinen kaufen?

Ob Online im Shop (Amazon, Ebay, Otto) oder Offline im Markt (Aldi, Lidl, Media Markt) spielt vorrangig keine Rolle. Behalte einfach im Hinterkopf, dass ein Neukauf mit Herstellergarantie erfolgt, ein Kauf einer gebrauchten Eismaschine jedoch meist ohne entsprechende Absicherung vonstatten geht. Dabei ist darauf zu achten, dass bei Amazon oder Ebay ein gewerblicher Verkäufer gewählt werden sollte, um eventuelle Garantieansprüche einfach und schnell anmelden zu können.

Für Neueinsteiger im Eis-Business mag die günstigere Investition in ein gebrauchtes Gerät lohnen, dennoch sind einige Punkte zu beachten. Speziell der Kühlbehälter sollte, auf Grund seiner Beschichtung, ohne Kratzer oder Dellen sein. Weiterhin ist die Spülmaschinentauglichkeit der einzelnen Bestandteile in jedem Fall ein Vorteil.